Von bewegter Geschichte zu bewegten Gütern
Frankenbach bewegt seit über 100 Jahren Güter aller Art. Zu Land und später auch auf dem Wasser und in der Luft. Mit Pferdegespannen fing es an. Dann kamen monströse Zugmaschinen, später ansehnliche Lastkraftwagen. Heute stehen 250 modernste LKWs bereit.

Den Grundstein des Unternehmens hatte Urgroß- vater Christian Frankenbach gelegt. In Mainz-Kastel spannte er die Pferde an. Aus kleinsten Anfängen entwickelte sich ein Fuhrgeschäft mit mehr als 10 Gespannen. Sohn Ernst Frankenbach, 1902 geboren, trat in die Fußstapfen des Vaters und vollzog 1936 den Wechsel zum Lastkraftwagen. Doch der Krieg- zerstört alle Zukunftspläne. Der Staat konfiszierte die LKWs und machte den Fuhrunternehmer zum Soldaten.

Aus dem Krieg zurückgekehrt, wagte Ernst Frankenbach 1945 den Neubeginn. Es gab viel zu tun. Ein Land musste wieder aufgebaut werden. Kaum 10 Jahre später entstand mit dem Kauf von Silofahrzeugen ein neues Standbein des Unter- nehmens. Schon 1960 rollten 16 davon im Namen der Firma Ernst Frankenbach.

1970 traten die Söhne Ernst und Christian als Kommanditisten ins Unternehmen ein. Die Tatkraft der Brüder und ihrer Frauen, ließ das Unternehmen schnell expandieren. Mitte der 70er Jahre begann die Firma mit dem Containergeschäft und legte den Grundstein für die Automobiltransporte. Fünf Jahre später wurde die Frankenbach Container Service GmbH mit einem zusätzlichen Büro in Rotterdam gegründet. 1985 fuhren schon mehr als 70 LKWs im Bereich Silo-, PKW- und Containertransport.

Die Firma Ernst Frankenbach expandierte weiter: 1997 und 2000 wurden Automobil-Logistik-Stand- orte für Flottenbetreiber gegründet. Die Lager Gustavsburg 1 und Gustavsburg 2 entstanden. 2003 und 2004 wurden durch Verträge mit namhaften Automobilherstellern diese Standorte zum Fahrzeug-Logistik-Center (FLC) erweitert. Ein neuer Standort für Automobil-Logistik kam 2004 in Münster-Dieburg hinzu.

In Worms wurde 2007 ein weiterer Standort für den klassischen Speditionsbereich im Hause Frankenbach übernommen.

Im Dezember 2005 erhielt die Frankenbach Container Terminals GmbH den Zuschlag als Investor und Betrei- ber eines neuen multimodalen Terminals in Mainz. Nach intensiver Planung und Baubeginn 2008 stellt die Fertigstellung dieses modernen Terminals Anfang 2011 einen weiteren Meilenstein der Firmengeschichte dar.
 
geschichte1